Dojo / Verein

Dôjô (japanisch): der Ort, an dem der Weg geübt wird (Dô = Weg, Jô = Ort). "Dojo" kann als Trainingsraum übersetzt werden und ist im übertragenen Sinne eine Gemeinschaft von Übenden.

1989 gründeten Ralf Grote, Alexander Kröger, Holger Piecha und Carsten Schoßmeier die Karateabteilung im Bünder Turnverein Westfalia von 1862 e.V. (BTW).

Unser Dojo ist Mitglied im Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen (KDNW) und im Deutschen Karate Verband (DKV). Die Dachverbände sind im LandesSportBund (LSB) und Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) integriert.

Zur Zeit zählt unsere Abteilung ungefähr 130 aktive Mitglieder zwischen 4 und 71 Jahre. Wir unterrichten traditionelle Übungsformen, Selbstverteidigung und modernes Wettkampfkarate.

Der Bünder Turnverein Westfalia von 1962 e.V. erhebt Mitgliedsbeiträge. Es gibt Jugend-, Einzel- und Familienbeiträge. Zusätzlich entrichten die Mitglieder der Karateabteilung einen sportartspezifischen Sonderbeitrag in Höhe von 4 Euro pro Person (Familien = 8 Euro) pro Monat. Der Abteilungsbeitrag wird einmal jährlich eingezogen. Die Beiträge können sich gemäß der satzungsrechtlichen Bestimmungen ändern.

Die folgenden BTW-Karateka haben einen Meistergrad ("Dan") erreicht. In dunkelgrau sind die Namen der bei uns zurzeit aktiven Mitglieder:

5. Dan

Holger Boetzel, Alexander Kröger, Domenico Palopoli

4. Dan

Manfred Fährmann, Sylke Kröger, Andreas Di Leva, Vinzenz Skrzypek

3. Dan

Bernhard Vogel, Ines Wollert

2. Dan

Heiko Brand, Benjamin Bulk, Klaus Drewing, Tino Engelbrecht, Sandra Hesse, Olaf Merkel

1. Dan

Richard Bellon, Laura Berensmeier, Dr. Jerome Biehle, Christian Brandt, Frank Buhr (†), Leah Bulk, Eugen Chochlov, Sahmerdan Cinar, Marco Engelbrecht, Dr. Bruno Galante, Ralf Grote, Torben Heise, Lena Knickmeier, Jonas Kröger, Udo Krotke, Henriette Merkel, Kai Merkel, Holger Piecha (†), Petra Peschke, Nora Qorraj, Hartwig Tebbe

Auswahl von BTW-Events seit 2012

  • 2018: Ausrichter der KDNW-Landesmeisterschaften Jugend, Junioren, U21

  • 2018: Lehrgang 24-Stunden-Karate mit 18 Trainer*innen

  • 2017: Ausrichter der KDNW-Landesmeisterschaften Kinder + Schüler

  • 2016: Lehrgang mit Bernd Milner (9. Dan), KDNW-Vizepräsident Stefan Krause und KDNW-Landestrainer Tim Milner

  • 2015: Lehrgang Selbstverteidigung-Spezial mit Sigi Wolf und Werner Dietrich

  • 2013+2016: Veranstalter und Ausrichter von bayrisch-westfälischen Freundschaftslehrgängen

  • 2012: Lehrgang mit dem ehem. Bundestrainer Günter Mohr und dem KVBW-Präsidenten Siegfried Wolf

Dojo-Vorstand (BTW-Abteilungsvorstand)

  • Alexander Kröger, Abteilungsleiter

  • Holger Boetzel, stv. Abteilungsleiter

  • Olaf Merkel, Kassenwart

  • Domenico Palopoli, Sportwart (Leistungssport)

  • Henriette Merkel, Jugendwartin

  • Vinzenz Skrzypek, Geräte- & Materialwart

  • Christian Brandt, Prüfungswart

  • Andreas Krys, Protokollführer

Für langjährige Verdienste zur Förderung des Karate erhielten vier BTW-Mitglieder die Ehrenmedaille des Karate-Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW).

GOLD
Ralf Grote, 04.09.2016
Alexander Kröger, 04.09.2016
Holger Piecha, 12.11.2016
BRONZE
Holger Boetzel, 04.09.2016

In Memoriam Holger Piecha (15. Mai 1958 - 13. April 2018)

Der Abschied ist ein tiefer Schmerz.

Holger Piecha war stets ein Vorbild. 1984 als Karate-Europameister (SKI), 1989 als Gründungsmitglied und erster Abteilungsleiter der Karateabteilung im Bünder Turnverein Westfalia (BTW), als langjähriges Mitglied im Karate-Landeskader NRW, als Sportkamerad, als Berater, als Ideengeber, als Helfer, als Trainer, als Betreuer, als Freund. Auch während seines letzten, schwersten Kampfes.

Für besondere, langjährige Verdienste zur Förderung des Karate hat Holger Piecha am 12. November 2016 die Ehrenmedaille in Gold des Karate-Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW) erhalten.

Holger Piecha wird immer in unseren Herzen bleiben.