Jederzeit mit Karate beginnen!

Anfänger*innen können jederzeit unangemeldet zum kostenlosen Probetraining unter fachlicher Anleitung kommen. Normale Sportsachen mitbringen, trainiert wird barfuß.

Kinder 4 bis 6 Jahre: Montags 17:30 bis 18:15 Uhr, Turnhalle Grundschule Bünde-Mitte (Bachstraße)
Kinder 7 bis 13 Jahre: Montags & mittwochs 18:30 bis 19:30 Uhr, Turnhalle Grundschule Bünde-Mitte (Bachstraße)
Frauen & Männer: mittwochs 20:00 bis 21:30 Uhr, Turnhalle Realschule Mitte (Strotweg)

Der Bünder Turnverein Westfalia von 1962 e.V. erhebt Mitgliedsbeiträge. Es gibt Jugend-, Einzel- und Familienbeiträge.

Zusätzlich entrichten die Mitglieder der Karateabteilung einen sportartspezifischen Sonderbeitrag in Höhe von 4 Euro pro Person (Familien = 8 Euro) pro Monat. Der Abteilungsbeitrag wird einmal jährlich eingezogen. Die Beiträge können sich gemäß der satzungsrechtlichen Bestimmungen ändern.

Vom weißen zum schwarzen Gürtel: Im Training verdeutlichen Gürtelfarben die erreichte kampfsportliche Ausbildung. Beim Deutschen Karate Verband (DKV) gibt es...

... Schülergrade (jap. = Kyu): Der Anfänger (9. Kyu) trägt einen weißen Gürtel. Beim Bestehen von Prüfungen geht es weiter: 8. Kyu = gelb, 7. Kyu = orange, 6. Kyu = grün, 5.-4. Kyu = blau/violett, 3.-1. Kyu = braun.

... und Meistergrade (jap. = Dan): Der Karateschüler wird ab dem ersten Dan zum Meister und trägt beim Training einen schwarzen Gürtel. Manche "Schwarzgurte" stellen sich weiteren Dan-Prüfungen.

Shotokan

Oberstes Ziel in der Kunst des Karate ist weder Sieg noch Niederlage [im Wettkampf], sondern liegt in der Vervollkommnung des Charakters des Ausübenden.

Gichin Funakoshi

Gichin Funakoshi (1925)

Gichin Funakoshi (1868-1957; Name nach deutscher Schreibweise) gilt als der Begründer des modernen Karate. Geboren wurde er auf der Insel Okinawa, die heute zu Japan gehört.

Beim BTW Bünde unterrichten wir die Karate-Stilrichtung Shotokan. "Shôtôkan" war die Türinschrift von Funakoshis Karate-Schule in Tokyo (Shôtô = Funakoshis Künstlername, Kan = Haus/ Tempel); das traditionelle Symbol des Shotokan-Stils ist der Tiger. Charakteristisch im Shotokan sind dynamische, kraftvolle, schnelle Techniken im Training und in der Selbstverteidigung.

1949 gründeten einige Schüler von Funakoshi die Japan Karate Association (JKA). Die jungen Karateka wollten nach fairen Regeln sportlich miteinander kämpfen, dazu richtete die JKA nationale und internationale Turniere aus und entsandte Karatemeister in alle Himmelsrichtungen. Es war der Beginn der weltweiten Expansion des modernen Karate. Funakoshi selbst hat sich nie mit dem sportlichen Wettkampf angefreundet, stattdessen ging es ihm um die Körperschulung und Charakterbildung des Menschen durch die Kampfkunst.

Weltweit

Heute ist die World Karate Federation (WKF) die weltgrößte Karateorganisation, in der Shotokan und weitere Karate-Stilrichtungen unter einem gemeinsamen Dach internationale Wettkämpfe austragen.

Karate

Der Deutsche Karate Verband (DKV) ist mit seinen Landesverbanden (u.a. Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen) die nationale Mitgliedsorganisation in der World Karate Federation. Nur der Deutsche Karate Verband ist vom Deutschen Olympischen Sportbund als Vertreter des Karate in Deutschland anerkannt und darf Sportlerinnen und Sportler beispielweise zur Olympiade entsenden.

Olympia

Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo werden erstmals deutsche Karate-Kämpferinnen und -Kämpfer mit dabei sein! Und wer weiß, vielleicht schafft es irgendwann auch jemand aus Bünde bis ins Olympiakader und sogar aufs Siegerpodest...